Fernseher bestellen: Darauf sollten Sie achten

Die günstigen Preise, zu denen große Versandhäuser moderne Flachbildfernseher anbieten, machen dem Fachhändler vor Ort starke Konkurrenz. Fernseher online oder aus dem Katalog zu bestellen ist darüber hinaus auch bequem: Schließlich kann man zu Hause in aller Ruhe die verschiedensten Geräte miteinander vergleichen, ohne aufdringliche Verkäufer ertragen zu müssen. Und am Ende wird das neue Gerät direkt ins Haus geliefert. Doch nicht immer läuft alles so glatt – hier einige Tipps, die Sie beachten sollten, wenn Sie Ihren neuen Fernseher bestellen wollen.

Problematisch ist immer wieder der Versand größerer Geräte. Häufig ist dieser zwar kostenlos, allerdings hakt es oft am genauen Zeitpunkt der Zustellung. Für eine erfolgreiche Zustellung sollte nämlich der Kunde oder ein Vertreter (beispielsweise der Nachbar) zur Empfangnahme anwesend sein. Bei den meisten Versandhändlern ist zwar von mehreren Zustellversuchen oder Hinterlegung des Pakets die Rede, in der Praxis hängt dies erfahrungsgemäß aber – besonders auf dem Land – von der Zuverlässigkeit des gewählten Paketdienstes ab. Bevor Sie einen Fernseher bestellen, sollten Sie sich daher unbedingt beim Anbieter Ihrer Wahl über die Zustellungsmodalitäten informieren und nach Möglichkeit sicherstellen, dass mit Ihnen ein konkreter Zustelltermin vereinbart wird.

Ein anderer wichtiger Punkt ist die Zahlungsart. Viele Versandhändler verlangen von ihren Kunden eine Einzugsermächtigung oder Vorauszahlung. Hierbei gilt es zu beachten, dass im Falle einer mangelhaften Lieferung die Zahlung bereits erfolgt ist und Sie auf einen Rückforderungsanspruch gegen den Händler verwiesen sind. Eine Nachnahmesendung kann daher durchaus empfehlenswert sein, auch wenn diese meist geringfügige Mehrkosten verursacht. Sie wird aber nicht von allen Händlern akzeptiert.

Ein großer Vorteil, den Sie genießen, wenn Sie im Versandhandel einen Fernseher bestellen, ist das gesetzliche Rücktrittsrecht. Dieses entspringt dem europäischen Konsumentenschutzrecht. Je nach EU-Land kann binnen einer bestimmten Frist (mindestens sieben Werktage) der Rücktritt ohne Angabe von Gründen erklärt werden. Die meisten Versandhändler gewähren freiwillig eine längere als die gesetzliche Rücktrittsfrist.

Kategorie: